"Ich weiss nicht mehr weiter..."

...ich brauche dringend Hilfe! " Wenn man sich so fühlt, als wäre man in einer Sackgasse angekommen und als gäbe es keinen Ausweg mehr, ist es höchste Zeit, sich helfen zu lassen. Für viele ist das bereits der Tiefpunkt eines langen Leidenswegs, denn Menschen neigen dazu, alles allein und selbständig bewältigen zu wollen und haben oft Schwierigkeiten, sich einzugestehen, dass es allein einfach nicht mehr schaffbar ist. Sich Hilfe zu suchen und diese auch anzunehmen kommt vielen wie eine Kapitulation vor - sich in "fremde Hände zu begeben" wie das Aufgeben eines Kampfes.

Tatsächlich gehört allerdings viel Mut dazu, dazu zu stehen, dass man Unterstützung braucht und noch mehr Mut, diese auch einzufordern! Wir sind soziale Wesen - wir brauchen einander und niemand muss ich dafür schämen, wenn er einmal nicht alles allein bewältigen kann. Gemeinsam sind wir stärker.

 

Im ersten Schritt wenden sich viele Hilfesuchende an ihre Angehörigen oder Freunde, die bei komplexeren Problemen allerdings häufig überfordert sind. Meist geht es dann weiter zu ÄrztInnen, wo man aber leider häufig mit ein paar Worten und Medikamenten abgespeist wird. Zeit für professionelle Hilfe.

Im Grunde genommen gerät so gut wie jeder Mensch mindestens einmal im Leben in eine Situation, wo er Hilfe von Psychologen und Therapeuten gebrauchen könnte - leider ist die Scheu davor nach wie vor so groß, sodass viele stattdessen zur Flasche oder anderen Drogen greifen oder ihr Leid einfach stumm weiter erdulden. Das muss nicht sein! Psychologie und Therapie sind Wissenschaften, die sich damit beschäftigen, Menschen zu helfen und Methoden zu entwickeln, um psychisches Leid zu kurieren. Wenn mein Körper schmerzt, geh ich zum Arzt, wenn die Seele schmerzt sollte ich also zum Psychologen / Therapeuten gehen.

 

Meist verursacht schon die Entscheidung dazu, sich Hilfe zu suchen, eine Verbesserung und wenn man diese nach langem Leid endlich in Anspruch nimmt, empfinden die meisten Menschen große Erleichterung. Für jedes Problem gibt es eine Lösung, das sollte man nie vergessen und wenn man sie selbst nicht findet, dann findet man sie mit der professionellen Unterstützung eines Menschen, der extra dafür ausgebildet wurde.

 

Was bedeutet psychisch krank?

Welche psychischen Erkrankungen gibt es?

Weitere häufig gestellte Fragen gibt es hier.

 

psychische Erkrankungen im Überblick